Noch ein Abschied

Immer etwas Neues. Änderungen vorantreiben. Software, Server und Netze weiterentwickeln. Nur wer sich bewegt und ändert bleibt am Ball.

So werden wir demnächst tomakin abschalten. tomakin ist der Server auf dem ich von mortzu meinen allerersten SSH-Zugang bekommen habe. Dort habe ich meine ersten Erfahrungen mit Linux-Servern gesammelt, diesen Weblog gegründet und yoda umgebaut. Das war in meinen ersten Uni-Semestern und ist jetzt über 2 Jahre her. Damals war tomakin eine VM auf einem Server namens goldstein, heute läuft er auf unserem Herzstück eve. Mittlerweile verdiene ich mit den dort gesammelten Kenntnissen Geld. Unsere Firmenwebsite, Chatserver und viele andere Funktionen liefen bis heute auf tomakin. Alle seine Aufgaben werden in Kürze auf einen anderen Server gezogen und dann ist es soweit.

tomakin ist gleichzeitig unser letzter Arch-Linux-Produktivserver unserer Firma, bzw. im Internet.

Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken einen Server-Friedhof anzulegen…wie wärs?

Veröffentlicht von msquare

Baut in seiner Freizeit gerne Häuser, kocht, musiziert und hackt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.