Texfail 1

Hier kommt Nr. 1:

Hi Mr. Square,
hier ein TexFail, bei dem mehrfach umständlich mit \texttt operiert
wurde, um \pmod{n} nachzuahmen..

\begin{align*}
m^{kgv(\phi(a),\phi(b))}\equiv 1(mod\texttt{ }n)\\
n:=100,a:=25\\
\curvearrowright b=4,\phi(a)=20,\phi(b)=2\\
\curvearrowright m^{20}\equiv 1(mod\texttt{ }n)\\
3^{3^3}=3^27\equiv 3^7(mod\texttt{ }n)\equiv
87(mod\texttt{ }n)\\
3^87\equiv 3^7(mod\texttt{ }n)\equiv 87(mod\texttt{ }n)\\
\Rightarrow 3\uparrow ^33\equiv 3^7(mod\texttt{ }n)\equiv 87(mod\texttt{ }n)
\end{align*}

Bah. Sieht dann aber doch ganz normal aus:

[latex]
m^{kgv(\phi(a),\phi(b))}\equiv 1(mod\texttt{ }n)\\
n:=100,a:=25\\
\curvearrowright b=4,\phi(a)=20,\phi(b)=2\\
\curvearrowright m^{20}\equiv 1(mod\texttt{ }n)\\
3^{3^3}=3^27\equiv 3^7(mod\texttt{ }n)\equiv
87(mod\texttt{ }n)\\
3^87\equiv 3^7(mod\texttt{ }n)\equiv 87(mod\texttt{ }n)\\
\Rightarrow 3\uparrow ^33\equiv 3^7(mod\texttt{ }n)\equiv 87(mod\texttt{ }n)
[/latex]

Veröffentlicht von msquare

Baut in seiner Freizeit gerne Häuser, kocht, musiziert und hackt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.