Mein 28. Zuhause: Die A28

Die A28 ist die Autobahn auf der ich die Hälfte der Zeit, die ich Auto fahre, verbringe. Wer viel A28 fährt erlebt viel. Heute auf dem Rückweg nach Bremen:

  • Genau vor mir fährt ein viel zu langsamer Franzose mit Saisonkennzeichen von Juli bis Dezember (habe extra nochmal nachgeschaut). Na? Merkst’e was?
  • Auf der Baustelle (80km/h Beschränkung) überholt mich einer mit bestimmt 140 Sachen. Das sah schon aus wie Rallye, Slalom oder Ping-Pong. Alter! Merkst’e was?
  • Später, wo 100km/h sind, überhole ich gerade ein paar Schleicher. Von hinten werde ich mehrfach mit Fernlicht geblitzt. Natürlich zieht er an mir vorbei, als ich nach dem nicht weiter beschleunigten Überholmanöver wieder auf die rechte Spur ziehe. Ich blicke auf sein Kennzeichen. ES IST AUS PAPPE und mit Edding beschriftet. Boah! Merkst’e was?
  • Die Delmenhorster, die ihre Innenverkleidung beim Warten an einer Kreuzung auseinander nahmen und deren Kennzeichen in ca. 1 Stunde und 30 Minuten ablaufen würde kamen mir da schon wieder ganz normal vor.

Autofahren macht nach wie vor Spaß.

Wie schreibt ein Paper

Wir belegen offizielles Master-Modul, heißt, dass viel recherchieren „echte“ Paper muss.

Da recht wenige real auch solche gestaltet, da Bachelor/Master-Studiengänge in der ja noch frisch sind, wir jetzt wie man Paper schreibt. meisten Teilnehmer bis hierhin Bachelor-Arbeit geschrieben.

Ich Diplom.

ich eigentlich will: Damit ein knackig wird, man jedes Wort löschen.

probiere ich aus!

(Knackig, oder?)

Wie schreibt ein Paper weiterlesen

Die cyborg Maus – oder: Anruf aus dem Diesseits

Cyborg Maus klingt doch eigentlich ganz niedlich oder?

Nun, mein Telefon klingelte, jemand rief unsere Firmennummer an. Ich meldete mich mit Namen – in der Regel kenne ich die Leute die anrufen persönlich.

Nur wer da jetzt anrief kannte mich nicht, erläuterte weiter: planet cyborg.

Ah, dann sei er ja richtig. Er habe vor einem halben Jahr eine Maus bei Amazon bestellt und jetzt bei Amazon angerufen und die haben ihm unsere Nummer gegeben. Eine Maus von Cyborg.

Jetzt sollte ich doch tatsächlich der Hersteller einer Maus sein.

Es hat gut 3-4 Minuten gedauert ihn darüber aufzuklären, dass wir keine Hardware herstellen und auch gewerblich mit Amazon nichts am Hut haben. Vielleicht wollte er sich nicht von so einem dreisten Hersteller abweisen lassen, bis ich ihm sagte, dass wir eine GbR sind, die aus zwei Studenten besteht, die „Webseiten basteln“. Das war dann doch überzeugend.

Die Frau bei Amazon hätte ihm die Telefonnummer im Netz herausgesucht – und direkt von unserer Webseite abgelesen.

Er müsse dann wohl nochmal bei Amazon anrufen, entschuldigte sich und beendete das Gespräch etwas verwirrt. Ich ebenso.

Vorlesungen gleichzeitig hören

Mir wurde schon mehrfach geraten, ich sollte zu Professor McGonagall gehen um mir so einen Zeitumkehrer zu besorgen. Ich belege zwei Vorlesungen, die gleichzeitig stattfinden.

Die beiden Räume liegen unmittelbar nebeneinander und sind durch eine dynamische Modulwand getrennt. Diese war komplett abgebaut.Im Prinzip hätte ich die Vorlesungen also tatsächlich auch parallel hören können, da die Gebäudetechnik nicht erreichbar war.

Wir haben dann aber doch noch vorher die Elemente wenigstens lose zu einer Wand zusammengeschoben. Hat noch jemand einen Zeitumkehrer (Englisch übrigens Time-tuner) übrig?

BSAG Frühdenksport

Da gingen wir letztens ekelhaft früh (halb neun) zur Haltestelle. Wir waren in der Zeit und die 8, die wir nehmen wollten hatten wir auch nicht vor uns davonfahren sehen. Allerdings wurde sie auch nicht auf der digitalen Anzeigetafel angezeigt. Sie fehlte dort einfach.

Nein, moment. Obwohl sie in 0 BSAG-Minuten ankommen sollte wurde sie unten aufgeführt. Normalerweise stehen die nächsten Bahnen oben. Nur die 8 um halb neun nicht. Natürlich.