Sipgate + Firefox = Supportbericht

Zu meinem Beitrag bezüglich des Sipgate-AddOns, welches bei mir Misstrauen verursachte erreichte mich heute folgende E-Mail:

Sehr geehrter Herr [***],

ich musste mit Bedauern in Ihrem Blog lesen, dass Sie das sipgateFFX deaktiviert und unter Quarantäne gestellt haben, weil ein Supportlog des AddOns Misstrauen bei Ihnen erweckt hat. Leider haben Sie sich nicht bei unserem Support gemeldet, welcher gerne für Aufklärung gesorgt hätte. Stattdessen haben Sie diese Behauptung sogar öffentlich auf Ihrem Blog verbreitet.

Ich möchte in meiner Mail ein wenig über die Funktion dieser Datei und der „problematischen“ Zeilen aufklären.

sipgate hat viele Kunden, die recht unerfahren im Computerbereich sind, aber trotzdem die Funktionen des sipgateFFX nutzen wollen. Wie bei jeder Software kommt es unweigerlich dazu, dass diese hier und da kleine Fehler enthält oder dass Benutzer diese nicht richtig bedienen. Um einen problemlosen und schnellen Support bieten zu können, erzeugt das AddOn sogenannte Supportberichte. Dies können Sie auch gerne selbst ausprobieren, in dem Sie in unter Extras -> Add-ons -> sipgateFFX -> Einstellungen die Schaltfläche „Supportbericht anzeigen“ anklicken. Der User wird geben die erzeugte Datei an uns zu schicken. Sie besteht aus zwei Teilen. Im oberen sind die aktuellen Einstellungen zu sehen und im unteren ein Verlaufslog.
Natürlich schickt sammelt das AddOn absolut keine Passwörter. Das würde allein wegen dem Sicherheitskonzept von Firefox überhaupt nicht funktionieren. Aus der Zeile „Found passwords count: 0“ lässt sich nur entnehmen, dass der Benutzer keine sipgate-Benutzerdaten in dem Einstellungsfenster des sipgateFFX eingegeben hat. Wäre dies der Fall würde da eine 1 stehen. Andere Werte sind hier nicht möglich.

Wenn Sie sich der Sauberkeit des Codes überzeugen möchten, empfehle ich Ihnen die Durchsicht des offenen Quellcodes direkt auf der Mozilla-Installationsseite (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/12505). Dieser liegt ebenfalls auf GitHub unter http://github.com/sipgate/sipgateffx/

Ich würde mich freuen, wenn Sie uns und unserem AddOn wieder Vertrauen schenken würden und Ihren Blogeintrag richtig stellen könnten.

Für Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

[***]

Kurz: Das AddOn wird wieder aktiviert, danke für die Aufklärung.

Beitrag auf den ich mich beziehe: http://notrademark.de/?p=352

Sipgate + Firefox = Passwortklau?

Zur Lösung siehe hier: http://notrademark.de/?p=376

Beim Hochfahren stellt OS X gelöschte Dateien wieder her. Zumindest die, die noch heile sind. Heute enthielt der „Recovered files“-Ordner eine Text-Datei sipgateFFXstatusReport.txt mit folgendem Inhalt:

username: null

preferences:
extensions.sipgateffx.previewnumber -> 'false' (PREF_BOOL)
extensions.sipgateffx.click2dial -> 'true' (PREF_BOOL)
extensions.sipgateffx@michael.rotmanov.description -> 'chrome://sipgateffx/locale/sipgateffx.properties' (PREF_STRING)
extensions.sipgateffx.autologin -> 'true' (PREF_BOOL)
extensions.sipgateffx.polling -> 'true' (PREF_BOOL)
extensions.sipgateffx.defaultExtension -> '' (PREF_STRING)
extensions.sipgateffx.click2dialColor -> '#fff1b8' (PREF_STRING)
extensions.sipgateffx.parsenumbers -> 'true' (PREF_BOOL)
extensions.sipgateffx.systemTeam -> 'true' (PREF_BOOL)
SystemArea -> team
AddOn-Version -> null

report:
[1251718966.108] Found passwords count: 0
[1251718966.541] Found passwords count: 0

Die letzten beiden Zeilen werfen zusammen mit dem Dateinamen, der ja „Report“ enthält, doch Fragen auf. Das sipgate-Plugin sucht doch wohl nicht nach Passwörtern und „reportet“ diese?

Diese Datei ist jedenfalls so geheim, dass nicht einmal Google etwas darüber weiß. Bei uns ist das Plugin jetzt erstmal deaktiviert und in Quarantäne.

Bild 11

Neues Design

Da schon das Aktivieren der Kommentarfunktion mein altes Theme außer Kraft gesetzt hat und das letzte Update es dann völlig zerstörte, musste ein neues her. Dadurch fehlen zwar diverse Bilder, aber ich denke man kann es besser bedienen und lesen. Anregungen und Kritik natürlich gerne erwünscht!

Probleme mit foreach in PHP

Über Probleme mit Foreach-Schleifen:

Da ich über Wochen einige Stunden am rätseln war, warum eine Funktion mit einer
Foreach-Schleife nicht das tat, was sie sollte, möchte ich euch zeigen, was
diese Schleifen nicht können, oder was man mit ihnen nicht machen darf.

Kurz beschrieben:

Man kann die noch folgende Elemente des in der Foreach verarbeiteten Arrays zwar
verändern, aber diese sind dann noch nicht in der foreach verfügbar.

Das klingt ziemlich kompliziert, deshalb mal ein simples Codebeispiel:


<?php

for($i = 0; $i < 3; $i++) {

$array[$i] = 1;

}

echo ‚In der foreach:<br/>‘;

foreach($array as $id => $wert) {

$array[0]++;

$array[1]++;

$array[2]++;

echo ‚$array[‚.$id.‘] = ‚.$wert.‘ <br />‘;

}

echo ‚Danach:<br/>‘;

echo ‚$array[2] = ‚.$array[2];

?>

Zuerst wird hier ein kleines Array erstellt: Array(0 => 1, 1 => 1, 2 =>
1)

Diese 3 Werte werden dann in der Foreach-Schleife immer um eins erhöht.

Ich erwartete also folgende Ausgabe:

In der foreach:

$array[0] = 2

$array[1] = 3

$array[2] = 4

Danach:

$array[2] = 4

Völlig unerwartet hat mich dann das folgende Ergebnis getroffen:

In der foreach:

$array[0] = 1

$array[1] = 1

$array[2] = 1

Danach:

$array[2] = 4

Das heißt, dass die $wert-Variable aus dem Script den aktuellen Wert des
Elements im Array nicht annimmt, sondern den Wert, den es zu Beginn der foreach
hatte. Wieso?

Meine aktuelle Lösung, die php4 kompatibel ist, sieht so aus:

<?php

for($i = 0; $i < 3; $i++) {

$array[$i] = 1;

}

echo ‚In der foreach:<br/>‘;

foreach($array as $id => $wert) {

$wert = $array[$id];

$array[0]++;

$array[1]++;

$array[2]++;

echo ‚$array[‚.$id.‘] = ‚.$wert.‘ <br />‘;

$array[$id] = $wert;

}
echo
‚Danach:<br/>‘;

echo ‚$array[2] =
‚.$array[2];

?>

Hier lese ich den Wert der $wert-Variable einfach aus dem aktuellen Stand des
Arrays aus und schreibe ihn nach der Operation wieder zurück ins Array; dies
ergibt auch die gewünschte Ausgabe.

Eine andere Lösung für php5 (by Leon Winter) sieht so aus:


<?php

for($i = 0; $i < 3; $i++) {

$array[$i] = 1;

}

echo ‚In der foreach:<br/>‘;

$referenz = &$array;

foreach($referenz as $id => &$wert) {

$array[0]++;

$array[1]++;

$array[2]++;

echo ‚$array[‚.$id.‘] = ‚.$wert.‘ <br />‘;

}

echo ‚Danach:<br/>‘;

echo ‚$array[2] = ‚.$array[2];

?>

Hier wird die Foreach mit einer Referenz auf das Array ausgeführt (dazu das
&-Zeichen); dies ergibt auch die gewünschte Ausgabe.

Ich wusste nicht nur nicht, dass es so ist, ich weis auch nicht warum.