Über Heizungsbauer, die mit Software konfrontiert werden

Ich hatte letztens das große Vergnügen mich mit einem kleinen Gerät mit Punktdisplay, Drehrad und 2 Knöpfen, welches eine komplexe Heizungsanlage steuert, vertraut zu machen. Dieses unterstützt einige Sensor-Eingänge, diverse Ausgänge und Funktionsblöcke, die man miteinander verknüpfen kann. Und wenn man gerade nicht das Device zum Auslesen der Config und einen Windows-Rechner zum Bearbeiten dieser hat, dann kann man das auch mit dem Drehrad und den 2 Knöpfen direkt aus dem Gerät auslesen.

Unter Anderem wird die Heizung von thermischen Kollektoren gespeist. Allerdings, so meinte der Auftraggeber, würde die Heizung auch bis spät nachmittags noch Solarenergie in die Heizung einspeisen, obwohl diese dann schon kalt ist! Spät am Nachmittag hat die Heizung quasi die Solaranlage beheizt.

Nichts ahnend guckte ich im Funktionsmenü nach der Funktion, die den Solar-Vorlauf-Mischer oder die Solar-Vorlauf-Pumpe steuert. Nach ein bisschen Suchen habe ich sie gefunden. Da müsste man doch die Ein- und Ausschaltparameter verändern können. Ja, kann man auch. Allerdings arbeitet dieser Regelungsblock nur, wenn eine andere ODER-Funktion erfüllt ist. Gut, das kann man auch nachgucken. Ich suchte die ODER-Funktion im Funktionsmenü. Diese Funktion wiederum arbeitet aber nur, wenn eine VERGLEICHS-Funktion zutrifft und ver-odert dann das Ergebnis einer anderen VERGLEICHS-Funktion und einer UND-Funktion.

Das hat meinen Kopf dann gesprengt, ich organisierte mir ein Blatt Papier und einen Stift. Ca. 40 Minuten später kam das folgende Kunstwerk zustande welches größtenteils NUR den Solar-Steuerungskreis abbildet. Da hatte jemand richtig Spaß – und ich dann auch.

Veröffentlicht von

msquare

Kochender, musikalischer Diplom-Informatiker, IT Manager bei ECR Software GmbH und Mitgründer von planet cyborg mit Heimat im Ammerland. Viele große und kleine Projekte, wie z.B. das engelsystem.

Ein Gedanke zu „Über Heizungsbauer, die mit Software konfrontiert werden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.